Die Apostelkirche

 

Hier in der engen Gasse am Brixner Tor liegt eng am Berghang das gotische Kirchenschiff der Apostelkirche (1470). Direkt hinter dem Stadttor öffnet sich das kleine einfache Portal. Wenn du einen Schritt zurück machst und nach oben blickst, kannst du den kleinen pyramidenförmigen Dachreiter und die mit Maßwerk verzierten Spitzbogenfenster sehen. Linker Hand angebaut, wo heute Büros der Gemeindeverwaltung untergebracht sind, ist das renovierte ehemalige Messnerhaus zu sehen. 
Zuerst aber ab ins Innere: Besonders sehenswert ist hier die große Weihnachtskrippe des ehemaligen Bürgermeisters und Künstlers Valentin Gallmetzer aus dem Jahre 1920, deren Gebäude und Landschaft ein Modell der Stadt Klausen darstellen.

Während der Sommermonate ist die Kirche wochentags ganztägig geöffnet. In der Kirche findest du auch ein Faltblatt mit ausführlichen Informationen zu Baugeschichte und künstlerischer Ausstattung der Kirche.

Tipp

Geh auch die paar Schritte rechts zum Stadttor hinaus. Von dort kannst du den schönen gotischen Chorabschluss der Kirche sehen – es lohnt sich!

© 2020 Kulturgüterverein Klausen, Oberstadt 74, 39043 Klausen, St.Nr. 94067370216