© 2020 Kulturgüterverein Klausen, Oberstadt 74, 39043 Klausen, St.Nr. 94067370216

Kapuzinerkloster

 

OEs steht in einer kleinen grünen Oase fast mitten in Klausen: das ehemalige Kapuzinerkloster mitsamt seinem Klostergarten, der heute als Erholungsraum, Festplatz und Spielplatz für Kinder genutzt wird. Das Kloster geht auf eine Stiftung der spanischen Königin Maria Anna von Neuburg-Pfalz zurück. Es wurde 1698 auf Bitten ihres Beichtvaters Gabriel Pontifeser, einem gebürtigen Klausner, errichtet. 
1972 ließen die Kapuziner das Kloster auf und verkauften die Gebäude an die Stadtgemeinde Klausen. Mit dem Klausner Stadtmuseum und dem Loretoschatz hat die Gemeinde hier ein neues Kulturzentrum geschaffen, das allemal einen Besuch wert ist.

Tipp

Rechts am Kloster befindet sich der Eingang zur Stadtbibliothek, der dich in den kühlen, rosenbewachsenen Kreuzgang führt. Auch ein Spaziergang auf den Kapuzinerhügel, den du über den Treppenaufgang rechts vom Musikpavillon erreichen kannst, lohnt sich.